Kreative Wortspiele aus der Autorenwerkstatt

Schichtlgewichte

Ein komisches Wort? Ein Wort, das herauskam, als die Werkstatt für junge Autorinnen und Autoren der Internationalen Jugendbibliothek in der Blutenburg neulich Geschichten gewichtelt hat. Jede und jeder hatte von einem anderen Gruppenmitglied ein Wort bekommen, zu dem es etwas zu schreiben galt. Hier präsentieren wir einige Ergebnisse. 

Magdalena bekam von Fiona das Wort „Perlmutt“ und hat sich dazu eine lyrische Gebrauchsanweisung für Schreibende ausgedacht.

DAS WORTimg_1495.jpg

Laute, aneinandergereiht.
Das Wort.
Sammle es auf und nimm es mit,
Behalte es dir und lass es nicht geh’n.
Wende es, drehe es, rühre es um –
Denn was hast du mehr?
Mach es geschmeidig, wie Wasser, wie Luft,
Lass es glänzen, wie ein Stück Perlmutt.
Erwecke mit ihm und töte zugleich
Und Triff. Triff mit ihm, wie mit der Kugel
Geschickt auf den Berg, zum Tal, zum Land.
Und verpufft.
Das Wort.
Laute, aneinandergereiht.

(Magdalena Siebers)

 

Fiona wiederum bekam von Lisa das Wort „Faustelwesen“. Sie hat für sich selbst herausgefunden, was das wohl sein mag, und macht es spürbar in ihrem Gedicht.

DAS FAUSTELWESEN

Ihr kennt es, Fenstersitzer,
Die ihr eure Rollläden nicht gegen
Die morgendliche Pastellsonne verschließt.
Ihr habt es gespürt, Aus-dem-Schal-Spitzer,
Der schneidende Wind auf den Backen
War sein verspielt neckisches Kitzeln.

Denn es atmet eure weiß
kondensierten Seufzer und zeigt sich
Den in die Ferne Starrenden,
Wie sie auf ihren Fensterbänken
Hocken und in die Stadt schauen,
Die so rau ist, wie sie grau ist.

Es lebt in den eilenden Wolken,
Taucht umher in dem blassen Licht,
Das die Wintergewitter zurücklassen,
Mit denen es den Horizont
Entlangrennt zu den innerlich Erstarrten,
Um sie mit Schneegestöbern zu verwirbeln.

Auch ich habe eine Reise mit ihm gemacht,
Bin aus dem Dachfenster geklettert,
Habe eine Schneeflocke geritten
Und es hat mich mitgenommen
In eine Welt in den Norden,
Wo alles durchsichtig ist wie Eis, und hell.

Nichts ist mehr Heimat als ein Winterhimmel,
Der mich mit seinen Farben umarmt.
Und doch habe ich mich entschieden,
Nicht dort zu bleiben zusammen mit ihm.
Ich konnte nicht durchtrennen,
Was mich hielt, und ich bereue es.

Und wenn es bei euch an die Scheibe pocht,
Ihr Flüchtigen-im-Geiste,
Dann lasst es nicht hinein, sondern
Steigt zu ihm in die klirrende Luft.
Zu den Baumspitzen mit Heiligenschein
Am Horizont, folgt dem Faustelwesen!

(Fiona Fischer)

 

Und Maxi hat sich von dem Wort „Fernweh“ zu einem tragikomischen Monolog inspirieren lassen.

DIE DREI STUFEN DES FERNWEHS
DER: DER MENSCHLICHE WUNSCHKREIS

1. Dieses Büro ist so voll! Die Arbeit so trist!
Ich spüre den heißen Atem meines Chefs im Nacken,
und das nächste Projekt wird so anstrengend,
dass der Schlafentzug rückwärts durch die Zeit wandert und mich jetzt schon ermüdend niederschlägt!
Ach wäre ich doch nicht hier! Ach wäre ich doch nur daheim…

2. Tragik spuckt mir ins Gesicht!
Da komme ich nach stundenlanger Fahrt durch widrigstes Wetter heim, und was erwartet mich?
Die selben 4 Wände wie jeden Tag!
Noch mehr Aufgaben, vom zermürbenden Abwasch über das tägliche Kochen…
Ach wäre ich doch nicht hier! Ach wäre ich doch auf einer Liege in Italien!

3. Der Pool ist so voll! Die Zerstreuungen so trist!
Da komme ich nach stundenlanger Fahrt mit lauter fahrkenntniss-amputierten Kraftfahrzeug-Legasthenikern im Ferienresort an, und was erwartet mich?
Lärmende Kinder und dumpfe Langeweile!
Kann man in der drückenden Atmosphäre überhaupt einen Gedanken fassen, so ist es die Frage, warum ich nicht an etwas Spannendem arbeite!
Ach wäre ich doch nicht hier! Ach wäre ich doch wieder daheim im Büro!

(Maximilian Weininger)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schreibwerkstatt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s